Wege zur Reform                                   

Der folgende Text soll Anregungen geben, er ist varriierbar und bedarf der Ergänzung. Er basiert auf Erfahrungen bisher politisch aktiver LB

 

►►►►►     Persönl. Einstellung zur Reform

- Sich auf einen langfristigen Prozess einlassen

   nachhaltig und hartnäckig sein

   Teilerfolge schätzen, Misserfolge relativieren 

- kein Einzelkämpfertum

   andere Kollegen/Gruppen miteinbeziehen

- das Mögliche tun, das Unmögliche im Auge behalten

- Gemeinsamkeiten mit dem „Gegner“ suchen. (Ziele, Einstellungen)

- das ganze System und seine Gesetzmäßigkeit verstehen lernen

- Innere Widerstände/Ängste: Welche, warum, Umgang damit

   (Diskussion in der bklm - VV)

- Erhalte, belebe, motiviere ich mit meinem Tun den Reformprozess, die Kollegen?

- Themensetzung im Umfeld wichtiger als positive Zusagen

-  Dominoeffekt, Protestenergie als Welle, Kettenreaktion, Verantwortung der bklm für Strategie und Enegieerhaltung?

 

►►►►►          Wege an die Politik

  1. Anschreiben an z.B. den Ausschussvorsitzenden(AV), Landtagsabgeordnete(LA) und Staatssekretär/Minister:

     FR und www.bklm.org zur Info mitschicken

           (Wichtig : auch Opposition – LA einbeziehen)

            Programmatik der Parteien, Homepage der LA auf Einstellungen und politische Ziele überprüfen: wo sind Überschneidungen mit unseren Zielen?

  s.unten : Liste der Links zu allen Ausschüssen

 

AV / LA telefonisch kontaktieren

          Termin ausmachen

 

3. im Gespräch mit AV / LA:

- präzise Problembeschreibung, Lösungsangebote (nicht nur „jammern“)

- Notwendigkeit einer Perspektive:

    Dienstalter/steigende Berufserfahrung muss finanzielle Verbesserung mit sich bringen

    sonst soziale Ausgrenzung/Altersarmut?

- Interessenkonflikte der LB und der MHS / Schnittstellen darstellen.

   (Flexibilität der Lehre einerseits und soziale Sicherung der Lehrer andererseits, Nachwuchsförderung einerseits, berufliche Perspektiven/Wege andererseits)

-  evl. Historie des Problems

- Lösungsvorschläge:

       immer auf die Sondersituation an MHS hinweisen / Unterschied zu Unis:
       Sonderstatus im Landeshochschulgesetz und in der täglichen Berufspraxis
       hohe individuelle Betreuung der Studierenden  → hohe Verantwortung des Lehrers, berufl. Praxisausübung

- Finanzierung / höhere Kosten: zeitlich eingrenzen!

   damit die Politiker Argumentationshilfen haben

 

  →2 Lösungsschritte:

Schritt 1      Sondersituations-Statusfeststellen:

Argumentation:

-         jetzige Sondersituation der LB ist entstanden wegen Versagen der politisch Verantwortlichen

-         deshalb für die gegenwärtigen LB in sozialer Verantwortung sorgen, die sich für die Ideale und Werte unserer Gesellschaft im Auftrag des Staates einsetzen

-         höhere Kosten stellen eine zeitlich begrenzte Ausnahmesituation dar

-         durch LBs hat der Staat in den letzten 20-30 Jahren Millionen gespart, dies in die Zukunft der LB investieren

     -   Neue Relationen in der Argumentation suchen: ca. 5000 verbeamtete Schullehrer pro Stadt, ca. 5000 LB im Bund

-         bei Bevorzugung einzelner LB oder selbes Fach wird von LB und Prof. unterrichtet: soll es Studenten 1. und 2.Klasse geben?

 

 Schritt 2      zukünftige Struktur der MHS (in 20-30 Jahren)

        Aufgaben der MHS-Rektoren und Ministerien für eine langfristige Stellen/Strukturpolitik:(Weniger Kosten? Systemänderung? →Schweiz)

 

4. auf Sitz der LB in einer Arbeitsgemeinschaft des Ministeriums mit ständiger beratender Funktion hinarbeiten, Fraktionsanhörungen vorschlagen!

      nicht einmaliges Vorsprechen/Anhörung, sondern reformbegleitend sein

 

5.  unter Bezugnahme auf schon geführte Gespräche (z.B mit AS-Vorsitzendem)   

           weitere Ausschuss - Mitglieder anschreiben: kulturpol..Sprecher etc.

          (Anregung: Landtagsab. ansprechen, in deren Wahlkreis eine MHS ist und die auch im Ausschuss für Finanzen sitzen.
          Bei Kontakt/Informationsprozedere: Wer aus dem Wissenschaftsausschuss sitzt auch  im Finanzausschuss? 

 

►►►►►          Wege in die MHS

 

- Ermutigung der Kollegen durch Stellungnahmen: →DTKV-Forum             

- für guten Informationsfluss zu den LB sorgen, gefiltert auch zu den anderen  Lehrern

- Umfrage/Wünsche der LB (fest/frei/Schweizer Modell):

  → Stellen/Bedarfsanalyse

 

- Gang durch die MHS-Institutionen:

Kollegen ↔Fakultäten↔Gremien↔Senate↔Rektorate (oder umgekehrt)

   → FR in der MHS-Gesellschaft vorstellen und diskutieren     

 

                               ♥  Wo sind Verbündete?  ♥

Mit Überzeugungsarbeit bei Zustimmung zur FR bei♥ freundlich♥ gesinnten Kollegen/Gremien beginnen.

Vor Vorstellung in den Gremien, Testdiskussion mit schwierigen Kollegen über die FR, um auf Argumentation der Gegner vorbereitet zu sein in den Gremien

         Votum ja, wenn möglich, aber nicht forcieren, bei Informierung belassen

           („freundliche Daumenschraube/nachhelfen durch Sätze, wie
          „an die Gremien/Kollegen: Wenn möglich, wäre ein Votum schön, weil das dann als Bericht auf die Homepage der bklm gesetzt werden kann“.)

→Öffentlichkeit erzeugt Druck

weiterer Vorschlag: in der nächsten Sitzung über eine Stellungnahme abstimmen zu lassen (Bsp. „Wir unterstützen die Inhalte und Forderungen der Frankfurter Resolution und erklären uns bereit, die Durchsetzung der Ziele mitzutragen.“)

- Sensibilisierung aller MHS-Mitglieder für Verquickung der alltäglichen MHS Probleme mit der LB-Problematik

 → Zusammenhang: z.B.

    + Vorwurf: mangelndes Engagement der Prof.? ↔ Institutionalisiertes Nicht -Engagement in den LB-Verträgen
    Dadurch Überlastung der Profs. in der Selbstverwaltung

    + Schlechtere W-Besoldung für Prof./höhere Stundenzahl bei Akad. Mitarb. ↔ Schlechte Bezahlung der LB

    + zusätzliches Engagement und Identifikation mit der Institution für LB schwer realisierbar   

- Hellhörigkeit auf Berührungspunkte im Hochschulalltag mit LB-Problemen.

- Verbesserungsvorschläge von Kollegen (LB und Prof.) aus den MHS positiv aufnehmen. Jeder Kollege, der sich Gedanken macht, ist ein Gewinn!

- LB-Umfrage bei Treffen oder per mail: Liste der Probleme als  Bestandsaufnahme

-  Ranking der Hindernisse und möglichen Lösungen („Jerusalem“-Modell, das strittigste zum Schluss)

- Auch Zitrone/Palme-Katalog als Maßnahmen-Katalog:
      auf LB-Treffen besprechen/ergänzen und gemeinsam mit MHS-Leitung freundlich diskutieren, dann schriftlich geben als Road-Map

 → Nicht auf sofortiger Umsetzung bestehen, wo es unmöglich ist, sondern Road- Map als Richtungsweisung/Zielsetzung verstehe  (Thomas Schäuble: „ Wenn das Kind (LB-System) schon in den Brunnen gefallen ist, gräbt man nicht noch tiefer“ Hochschulratssitzung Freiburg)

- Infrastruktur: Mail-Verteiler, Schwarzes Brett für die Lehrbeauftragten

   Kontakt zum LB-Vertreter gut sichtbar auf der Hochschul-website

- Jour-fixe: Jedes Semester mit Rektor und Kanzler

                     auch mal mit Dekanen bzw. Fachgruppen-Sprechern.

  →LB sollten als Gruppe sichtbar sein

       Herausgehen aus der Anonymität( LB-Stammtisch, brainstorming→ Dresden)

- Öffentlichkeit ist Schutz (gegenteilige Erfahrungen?)

- Hilfreiche Sätze im Umgang mit Rektoren oder schwierigen Verantwortlichen:

„Wir wissen, dass die Situation für Sie auch schwierig ist. Wo/wie können wir gemeinsam vorgehen?“

„Wir haben schon die und die Verbesserungen durch Ihre Hilfe, wie können wir weitergehen?“

„Wo treffen sich unsere Interessen?“ Kleinster gemeinsamer Nenner?

 

- Umgang mit Rektor

Funktion des Rektors bei allem Respekt im Umgang nicht überschätzen. Er ist abhängig oder repräsentiert auch den Willen der Profs und des Ministeriums.(vor allem wenn er nicht aus der MHS ist.)

Er wird von Profs/Ministerium (Senat, Hochschulrat) gewählt, ernannt, berufen. Steht eine Wiederwahl an?

Gesetzlich gegebener Interessenkonflikt.

 

           Kreativen Umgang mit LB – Problematik anregen:

(Beispiel Freiburg: Kollegen-Vorschlag (offene Formulierung): kreativer Umgang mit LB-Verträgen: 7(Studenten)+1(Stunde für Nebentätigkeiten)

 

►►►►►       Anregungen durch VV       !!!!!!!

 

(zu Punkt 1) Links für alle Ausschüsse

Meck.Pom:

http://www.landtag- mv.de/landtag/gremien/ausschuesse/bildungsausschuss/mitglieder.html
   
Schleswig-H:

http://www.landtag.ltsh.de/parlament/ausschuesse/bildung/[http://www.landtag.ltsh.de/parlament/ausschuesse/bildung/]

Niedersachsen:

http://www.landtag-niedersachsen.de/alle/,cms_id,341,ausschuss_id,37,ret_id,80.html[http://www.landtag-niedersachsen.de/alle/,cms_id,341,ausschuss_id,37,ret_id,80.html]

NRW:

http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Ausschuesse/mitglieder.jsp?aus_a_nr=A10[http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Ausschuesse/mitglieder.jsp?aus_a_nr=A10]

Sachsen:

http://www.landtag.sachsen.de/de/landtag/ausschuesse/ausschuss.do/18[http://www.landtag.sachsen.de/de/landtag/ausschuesse/ausschuss.do/18]

Saarland:

http://www.landtag-saar.de/de/aufbau_organisation/8588.php[http://www.landtag-saar.de/de/aufbau_organisation/8588.php]

Rheinland-P:

http://www.landtag.rlp.de/icc/Internet-DE/sub/27c/27c50cfc-cde2-2131-93b8-d704086d35f8,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000004.htm[http://www.landtag.rlp.de/icc/Internet-DE/sub/27c/27c50cfc-cde2-2131-93b8-d704086d35f8,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000004.htm]

Hessen:

http://www.landtag.hessen.de/icc/internet/nav/8e1/broker.jsp?uMen=8e150d30-c067-de11-b9b7-7912184e3734&uTem=aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000025&class=net.icteam.cms.utils.externalContents.ExternalContentManager;lookup=hai&view=ausschussGremiumDetail&gremiumID=614[http://www.landtag.hessen.de/icc/internet/nav/8e1/broker.jsp?uMen=8e150d30-c067-de11-b9b7-7912184e3734&uTem=aaaaaaaa-aaaa-aaaa-bbbb-000000000025&class=net.icteam.cms.utils.externalContents.ExternalContentManager;lookup=hai&view=ausschussGremiumDetail&gremiumID=614]

Bayern:

http://www.bayern.landtag.de/cps/rde/xchg/landtag/x/-/www1/519_1005.htm

Bremen:

http://www.bremische-buergerschaft.de/index.php?id=245&L=0

Hamburg:

http://www.hamburgische-buergerschaft.de/cms_de.php?templ=abg_aussch_detail.tpl&sub1=64&sub2=70&sub3=&cont=676

Berlin:

http://www.parlament-berlin.de/pari/web/wados.nsf/vHTML/C16-WissForschgcxzqsq-af?OpenDocument

Baden-W:

http://www.landtag-bw.de/Gremien/mitglieder.asp?aus=10[http://www.landtag-bw.de/Gremien/mitglieder.asp?aus=10]

Sachsen-Anhalt:

http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/index.php?id=91&tx_exozetgovernment_comission[id]=2&cHash=aa3109e70f[http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/index.php?id=91&tx_exozetgovernment_comission%5Bid%5D=2&cHash=aa3109e70f]

Thüringen:

http://www.thueringer-landtag.de/landtag/gremien-und-rechtsgrundlagen/ausschuesse/ausschuss-fuer-bildung-wissenschaft-und-kultur/