Wir in Osnabrück haben anfangs viel Mühe gehabt, einen Mailverteiler aller LB zu erstellen, ein solcher existierte in der Institutsverwaltung wohl nicht. Heute nun endlich haben wir eine Einladungsmail an alle 166 Kollegen verschicken können und haben auf unsere doodle-Terminabfrage bisher 20 Reaktionen erhalten. Das ist für den ersten Tag ganz passabel, finde ich. Die erste Vollversammlung mit einer ordentlichen Wahl der LB-Vertreter wird voraussichtlich am 9. Juni stattfinden.
Das "Gründungsteam" bzw. die zunächst kommissarischen LB-Vertreter sind Ulrike Schubert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und ich.
Ulrike u. ich hatten bereits am 24. März ein Gespräch mit unserem Dekan Prof. Michael Schmoll, dieses war konstruktiv und Schmoll hat sich im Grundsatz der Frankfurter Reslution angeschlossen. Laut seiner Aussage liegt in Osnabrück der Unterrichts-Anteil der LB bei ca 70 %.
Soviel zunächst zu unserem status quo in OS.
Von mir selbst möchte ich noch erzählen, dass ich z.Z. 3 Lehraufträge in 3 Bundesländern ausführe (TU Dortmund, HS Osnabrück, HMT Rostock), neben 4 anderen Teilzeit-Beschäftigungen. Am Institut für Musik der Technischen Universität Dortmund bin ich seit einigen Jahren einer von drei gewählten LB-Sprechern. Wir unterrichten dort in den Musik-Lehramts-Studiengängen.
Norbert Chlebowitz